Ich koche japanische Misosuppe (味噌汁) – Japanische Rezepte zum Nachkochen

2. Oktober 2019

Die Misosuppe ist wohl eines der bekanntesten Gerichte aus Japan. Sie wird bei jedem japanischen Mittagsmenü serviert und bis vor einigen Jahren haben viele Japaner diese zusammen mit Reis und einem Stück Lachs zum Frühstück gegessen. Heute möchte ich euch zeigen, wie man eine solche Misosuppe ganz einfach und schnell zu Hause nachmachen kann.

Je nach Familie werden verschiedene Zutaten verwendet und auch die Mengenverhältnisse sind unterschiedlich. Es gibt also nicht „die“ eine Misosuppe und man kann so lange ausprobieren, bis man die für einen selbst beste Mischung aus den verschiedenen Zutaten gefunden hat. Im Folgenden stelle ich euch die Version vor, die wir zu Hause für zwei Personen immer kochen.

Zutaten:

  • 1 kleines Päckchen Hondashi (ほんだし)
  • Miso-Paste (味噌)
  • Tofu (豆腐)
  • Lauchzwiebeln (ねぎ)
  • Nach Bedarf Wakame (わかめ)
  • Nach Bedarf Usuage (薄揚げ)

Zubereitung:

  1. Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Wie viel Wasser man in den Topf gibt, hängt von der Menge ab, die man machen möchte.
  2. Wenn das Wasser kocht, die Hondashi hinzugeben.
  3. Nachdem man die Hondashi ein wenig verrührt hat, schneidet man den Tofu auf der Hand in kleine Blöcke und gibt ihn in den Topf. Die Herdplatte sollte auf mittlere Hitze gestellt werden.
  4. Nach ca. 1 Minute gibt man Wakame und Usuage hinzu. Dann wartet man nochmal ca. 1 bis 2 Minuten.
  5. Jetzt wird die Miso-Paste mit einem Löffel im heißen Wasser des Topfes Stück für Stück aufgelöst und die Herdplatte ausgestellt.
  6. Man verrührt die Zutaten im Topf noch ein wenig und schon ist die Misosuppe fertig und kann serviert werden.

Falls du das ganze nochmal in Bildern sehen willst, um dir sicher zu sein, wie genau man die einzelnen Schritte macht, dann schaue gerne im Video vorbei!